Zum Thema Neubaugebiet Algersweg West IV. Änderung hat der Ortsgemeinderat Guntersblum in seiner letzten Sitzung vom 23.02.2017 die Baulandpreise einstimmig beschlossen. Diese lauten differenziert:

Wohngebiet: 120,00 €/m²
Mischgebiet: 60,00 €/m²
Sondergebiet/Pflegeheim: 120,00 €/m²
Gewerbegebiet: 45,00 €/m²
Gartenland: 15,00 €/m²

Erschließungskosten

Bereits im Januar 2015 hat sich der damalige Ortsgemeinderat für die Entwicklung des Neubaugebietes mittels eines privaten Erschliessungsträgers, dem Planungsbüro WSW aus Kaiserslautern entschieden. Die Kosten für die Erschliessung belaufen sich zusätzlich zu o.g. Baulandpreisen auf:

Wohngebiet: 128,08 €/m²
Mischgebiet: 106,73 €/m²
Sondergebiet/Pflegeheim: 106,73 €/m²
Gewerbegebiet: 58,22 €/m²
Gartenland: 14,55 €/m²

 

Die Gründe für ein Gesamtvolumen in Höhe von 6,5 Mio. € sind unter anderem:

1) Lärmschutzmaßnahmen, Lärmschutzwand u. ~wall
2) Artenschutz, Monitoring u. Aufbau inkl. Flächenverbrauch für Habitate
3) Renaturierung des Bechtheimer Kanals
4) Ertüchtigung des Brückenbauwerkes Kreuzstraße
5) Querspange in der Straßenführung über den Steiggraben
6) Verrohrung für des Kanals in diesem Bereich
7) Einseitige Bebauung entlang des Steiggrabens
8) Auflagen von Straßenbreiten (Erhöhung Gemeinflächenanteil)

Zurzeit wartet die Gemeinde Guntersblum nach wie vor auf die sog. Unanfechtbarkeit des Erschliessungsplanes. Im Rahmen des Umlegungsverfahrens (Zuteilung der Grundstücke lt. Bebauungsplan) wurden 11 Widersprüche behandelt, verhandelt, geklärt und beigelegt. Einer davon ist noch immer anhängig. Hierbei sei erwähnt, dass es sich seit Frühjahr 2016, also seit ca. einem Jahr um einen demokratischen Prozess handelt und verantwortungsvoll und eindeutig geklärt und entschieden werden musste, bzw. muss. Wir erwarten jedoch Klärung in den nächsten Tagen.

Ihre Claudia Bläsius-Wirth – www.guntersblum.de

Stand: 30 .Mai 2017